Bildungskonzeptionen

 

 

 

Entpacken Sie die gewünschten Datein auf dem Computer. Die entsprechende Bildungskonzept - PDF Datei gibt die weitere Vorgehensweise wieder.

 

Bildungskonzept Pixel-GIS-Z

Pixel-GIS-Z.zip 

Handbuch zum Programm

 

Pixel-GIS-Z ist ein Programm zur Analyse von Luft- und Satellitenbildern im lokalen wie auch im globalen Bereich und liefert ein Diagnosesystem für Lebensräume. Hierbei werden original Messwerte der Luft- und Satellitenbilder ausgewertet und können zur Lösung sehr unterschiedlicher Probleme aus den Bereichen Geographie, Klimaforschung und Biologie effektiv eingesetzt werden.
Es wurden verschiedene Lernbausteine zu den Themen Fernerkundung, Reflexion und Satellitenbilder als Vortragselemente und Arbeitsunterlagen zum selbstgesteuerten Lernen erarbeitet. Zusätzlich bietet es für das Fach Biologie verschiedene Arbeitsblätter und zusätzliche Lehrmaterialien.

 

Bildungskonzept Google Earth

 Google Earth.zip

 

Das Bildungskonzept wurde auf zwei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten innerhalb des Projektes konzipiert. Zum einen die Einführung in das Programm, welches bereits im „normalen“ Unterricht eine große Bereicherung darstellt, jedoch im allgemeinen noch wenig Anwendung findet bzw. auf Schulrechnern nicht installiert ist.
Die zweite Möglichkeit besteht aus dem Visualisieren und Präsentieren des eigenen durchgeführten Schulprojektes. Durch das so genannte Geotagging werden die Vor-Ort gewonnenen Daten georeferenziert und mittels Google Earth visualisiert. Kartierungselemente wie Fotos oder Protokolle können somit anschaulich dargestellt und auch publiziert werden. Erfolgt durch die Weiterführung des Projektes an den Schulen eine Zeitreihenbeobachtung lassen sich Veränderungen im Biotop sehr einfach darstellen und aktualisieren.
In diesem Bildungskonzept integriert wurden drei Kurzanweisungen für die Handhabung der GPS Geräte „Garmin E-Trex Vista HCx“.

 

Bildungskonzept Pimp your landscape   

Pimp your landscape.zip

 

Über das Thema Landschaft welche eine Vielfalt der Betrachtungsmöglichkeiten zulässt wird anhand von verschieden Blickpunkten gezeigt, dass es keine einheitliche Definition des Begriffes gibt. Subjektive Betrachtungsmöglichkeiten wie Naturlandschaft, Kulturlandschaft, Industrielandschaft etc. regen die Kinder an sich gedanklich eigene Wertvorstellungen zu erarbeiten. Alle Begriffe haben einen räumlichen Bezug aber unterliegen keiner eindeutigen Abgrenzung und sind durch Veränderungsprozesse beeinflusst. Gezielt werden die Kinder zu den Themen Landschaftsschutz und was kann ich dazu beitragen herangeführt.
Gemeinsam erfolgt die Einführung in das Simulationsprogramm Pimp your landscape. Mit Zustimmung der Firma PiSolutation können bereits vorhandene Arbeitsblätter genutzt werden.

 

Bildungskonzept GeoGame

 Geogame.zip

 

Es erfolgte die Erarbeitung von zwei deutschen Geospielen.
Im ersten Geo-Spiel  werden ausgewählte Naturschutzgebiete sowohl im Bild wie auch in einer ausführlichen Beschreibung in Ostsachsen vorgestellt. Schüler haben die Aufgabe die Örtlichkeiten dieser Naturschutzgebiete in der eingeblendeten Karte (Google Maps Grundlage) aufgrund der Bilder und der Kurzbeschreibung zu finden.
Im zweiten  Spiel sind ausgewählte Sehenswürdigkeiten der Stadt Bautzen  eingestellt.
Weitere Spiele sind durch den tschechischen Kooperationspartner eingestellt.

 

 

Erprobte Angebotsmodule aus dem Projektunterricht

ein Projekttag

drei Projekttage

eine Projektwoche

 

Tschechische Bildungskonzeptionen sind unter http://silvasacra.cz/geomedia/geom_cz_30.html abrufbar.