PflanzendatenbankGeo-MedienSatellitengestützte|Umweltbildung





Sorbisch :: Druckversion
Pflanzendatenbank / 
Zur Detailansicht auf Lfd.Nr. der jeweiligen Pflanzen klicken

Detailansicht:

Name deutsch

Hainbuche /Weißbuche

Name sorbisch

hrab

Name lateinisch

Carpinus betulus

Fundort

Ralbitz / Ralbicy

Flurname

Lasker Auwald / Łazkowski lěs

X-Koordinate

14.2350672

Y-Koordinate

51.299712

Steckbrief

Gauß-Krüger -Koordinaten: x; y

512997120 14.2350672

Gauß-Krüger -koordinaty: x, y

512997120 14.2350672

Familie:

Haselgewächse

swójba:

lěski

Blütezeit:

Aril bis Mai

kćenjowy čas:

apryl do meje

Blütefarbe:

hängende Blütenkätzchen

kćenjowa barba:

wisate micki

Standort:

Halbschatten bis Schattenpflanze

stejnišćo:

lochki chłódk hač do sćina

Beschreibung:

20 - 25 m hoher Baum

Blätter: eiförmig zugespitzt mit gesägtem Rand

wopisanje:

20 - 25 metrow wulki štom

łopjena: jejkojte z rězaćnej kromu

Verwendung:

- Herstellung von Parkett

- aufgund guter Biegsamkeit Herstellung von Schlittenkufen

- Hackklötzer da kaum spaltbar

wužiwanje:

- za parket

- za sanki

- pjenk k rubanju ( dokelž drjewo so njeda rozpačić)

1996 Baum des Jahres           Das sorbische Wort "hrab" ist in 52 sorbischen Flurnamen und in 4 Ortsnamen enthalten. Quelle: "Die Farn- und Samenpflanzen der Oberlausitz" Hans-Werner Otto; 2004

Erfasser

rjadownja 10 ssš.ralbicy

Foto

Wurzeln der Hainbuche

Letzte Änderung

12.12.2011

Erstellt

23.02.2010


Zurück zur Übersicht